Affordable Access

Konzeption eines Repositoriums für Fachkomponenten

Authors
Publisher
Universitätsbibliothek Chemnitz
Publication Date
Keywords
  • Cobcom-Spezifikationsmethode
  • Fachkomponente
  • Komponenten Retrieval
  • Komponenten-Marktplatz
  • Komponenten-Repositorium
  • Repository
  • Vereinheitlichte Spezifikation
  • Ddc:330
  • Ddc:004
  • Bibliothek
  • Standardisierung

Abstract

Aufgrund der Nachteile großer, unhandlicher Anwendungssysteme wird seit geraumer Zeit das Ziel verfolgt, derartige Systeme aus einer Menge von Softwarebausteinen zusammenzusetzen. Diese komponentenorientierte Vorgehensweise trägt insbesondere der Wiederverwendung bereits entwickelter Software Rechnung und bietet sowohl Anbietern als auch Nachfragern solcher Fachkomponenten viele potentielle Vorteile (z.B. hinsichtlich Qualität, Kosten, Flexibilität etc.). Um diese potentiellen Vorteile auch ausschöpfen zu können, müssen einige wichtige Voraussetzungen geschaffen werden. So ist es zwingend notwendig, eine Standardisierung von Fachkomponenten und deren Spezifikation vorzunehmen. Weiterhin bedarf es eines Systems für die Archivierung und das Wiederauffinden der standardisierten Fachkomponenten als Voraussetzung für deren Wiederverwendung. Hinsichtlich der Problemstellung einer Standardisierung von Fachkomponenten wurde in der Vergangenheit bereits intensive Vorarbeit geleistet. Diese Bestrebungen wurden schließlich durch den Arbeitskreis 5.10.3 der Gesellschaft für Informatik (GI) im Memorandum „Vorschlag zur Vereinheitlichung der Spezifikation von Fachkomponenten“ integriert. Die Problemstellung der Archivierung bzw. der Wiederauffindbarkeit von Fachkomponenten wurde hingegen bisher kaum berücksichtigt. Viele bereits entwickelte Konzepte von Komponentenbibliotheken verwalten archivierte Bausteine proprietär und bieten keine geeignete Möglichkeit der Verwaltung von standardisierten Komponenten. Um Fachkomponenten jedoch in der vorgesehenen Art und Weise wiederverwenden zu können, müssen diese Probleme mittels geeigneter Konzepte gelöst werden. Der Ansatz, ein Ordnungs- bzw. Dokumentationssystem zur Unterstützung der oben genannten Aufgaben zu entwickeln, welches Fachkomponenten auf der Basis der vereinheitlichten Spezifikationsmethode verwaltet, erscheint hier besonders vielversprechend. Ziel dieser Arbeit ist es, ein fachliches Konzept für ein derartiges Ordnungssystem in Form eines Komponenten-Repositoriums zu entwickeln, welches als Ausgangspunkt für die Realisierung eines prototypischen Softwaresystems verwendbar ist. Dabei sollen insbesondere die Ergebnisse der Standardisierungsbestrebungen des Arbeitskreises 5.10.3 der GI berücksichtigt werden.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.