Affordable Access

Spuren selbständiger Thätigkeit bei Diodor

Authors
Publisher
Monse
Publication Date

Abstract

Spuren selbständiger Thätigkeit bei Diodor Spuren selbständiger Thätigkeit bei DIODOE. Von Dr. phil. R-ridolf" ]Xeul>ert, Oberlehrer. Wissenschaftliche Beilage zu dem Programm des Gymnasiums zu Bautzen Ostern 1890. Bautzen, Druck von E. M. Monse. 1890. Progr. Nr. 524. ■Qbd 4$ C A g 3^ ri /S". Berichtigungen. flt e 7 Zeile 23: «um. » 10 n 26: (tiv. « 11 n 34: y.«L n 16 n 14: streiche ■/ovOiTi'juttTu, » 18 V 16: (rl?). » 21 rt 1: xov. » 23 n 28: mvdgoe. M 24 » 30: u>) todgeiv. » 24 Anmkg. 55 Zeile 1: t/tfo«i\ » 25 Zeile 16: tovvftvtlov. }&■ . ,*" D.ie fast einniiitige Verurteilung der Geschichtschreibung des Siziliers Diodor stützt sicli auf zwei Hauptanklagen: Diodors Bibliothek soll einmal das „Flickwerk" eines blossen Ab¬ schreibers sein, ohne jede Spur eigner Geistesarbeit, zum andern eine Schöpfung, welche avoM bis zu einem gewissen Grade selbständig sei, aber auch zugleich von äusserster Un- Avissenheit und geistiger Beschränktheit Zeugnis ablege. Diese abfälligen Urteile beruhen offenbar auf einer grundverschiedenen Auffassung seiner Leistung. Um dem „Viel- geschmähten" gerecht zu werden, erwäge man folgendes: Ist Diodor nur Abschreiber, so müssen die verächtlichen Äusserungen über den "Wert seines Geschichtswerkes auf die von ihm benutzten Gewährsmänner zurückfallen; ist die Bibliothek dagegen in der Hauptsache das "Werk Diodors, so widerfährt ihm durch die Bezeichnung eines gedankenlosen und geistig beschränkten Abschreibers 1) unverdiente Herabsetzung. Die zahlreichen Spuren flüchtiger Niederschrift, innere "Widersprüche,die "Willkür in der Auswahl des Stoffes und was man sonst alles an seinem "Werke gerügt hat, legen die Vermutung nahe, dass Diodor nicht in dem Grade von seinen Vorlagen abhängig war, dass er sie anstandslos ausschrieb. Denn die Annahme widerlegt sich von selbst, dass Diodors "Werk die den verschiedensten Quellen gemeinsamen Fehler widerspiegle. Zwei Abhandlungen von Bröcker 2) haben, nach den anregenden Unter

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.