Affordable Access

Publisher Website

Bлияниe лпэ нa выxoды и пpocтpaнcтвeннoe pacпpeдeлeниe paдикaлoв в oБлyчeннom пpи 77к meтaнoлe. Иccлeдoвaниe meтoдamи эпp и эcэ.

Authors
Journal
International Journal for Radiation Physics and Chemistry
0020-7055
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
5
Issue
3
Identifiers
DOI: 10.1016/0020-7055(73)90050-8

Abstract

Zusammenfassung Das Ziel dieser Arbeit ist das Studium der radiolytischen Ausbeuten und der räumlichen Verteilung von Radikalen, die in glasigen Methanol eingefangen werden, das bei 77 K durch verschiedene Strahlenarten bestrahlt wurde, als Funktion der linearen Energieübertragung in einem breiten Bereich von 1 bis 540 eV/Å. Man hat gefunden, dass die Gesamtausbeute an Radikalen G(Cdot;H 2OH + e tr −) zwischen G = 6 (bei der Radiolyse mit γ- 60Co) und G = 0,15 (bei der Radiolyse mit Spaltprodukten von 235U) liegt, während die lokalen Radikalkonzentrationen zwischen 1,6 × 10 18 cm −3 und 7 × 10 18 cm −3 liegen. Die Strahlungsbahnenradien wurden abgeschätzt unter der Voraussetzung, dass die Cdot;H 2OH-Radikale und die eingefangenen Elektronen in den Bahnen gleichmässig verteilt sind. Diese Radien bewegen sich zwischen 90 Å (bei der β −-Radiolyse mit T) und 180 Å (bei der Radiolyse durch Spaltprodukte von 235U). Die semiempirischen Berechnungen der G-Werte, der lokalen Konzentrationen und der Bahnenradien beruhen auf Modellen der Bahnstrukturen und auf einem Ionenmechanismus der Methanolradiolyse. Die errechneten Daten stehen mit den experimentellen in ziemlich gutem Einklang.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.