Affordable Access

Expeditionsprogramm Nr. 43, FS Polarstern, ANT-XIV/1 and ANT-XIV/2

Authors
Publisher
Alfred Wegener Institute for Polar and Marine Research
Publication Date

Abstract

Expeditionsprogramm Nr. 43 FS "POLARSTERN" ANTARKTIS XIV/1-2 1996 Koordinator: H. Miller Fahrtleiter: ANT XIV/1: O. Schrems ANT XIV/2: G. Kattner Alfred-Wegener-Institut fUr Polar- und Meeresforschung Bremerhaven Oktober 1996 Deutscher Text Seite 3 bis 36 English Text Page 47 to 74 Fahrtabschnitt Bremerhaven - Punta Quilla (ANT XIV/1) NARE-Kampagne 1 . Zusammenfassung Der erste Fahrtabschnitt der 14. Reise des Forschungsschiffes "Polarstern" in die Antarktis wird als umfangreiche atmospharenchemische MeBkampagne durch- gefUhrt. FS "Polarstern" wird am 5. Oktober 1996 von Bremerhaven auslaufen und zunachst Kurs Richtung Island nehmen und die Insel n6rdlich passieren. Nach einer Nord-Sud-Traverse vom n6rdlichen Polarkreis entlang des 30. Langengrades bis ca. 500 S soli am 10. November 1996 der Zielhafen Punta Quilla in Argentinien angelaufen werden. An dieser Fahrt werden ausschlieBlich Arbeitsgruppen teilnehmen, die atmospharenchemische Untersuchungen durchfUhren und Beitrage zum "North Atlantic Regional Experiment" (NARE) leisten. Die Teilnehmer der drei GroBforschungseinrichtungen AWl, KFA und GKSS arbeiten auf dieser Expedition auBerdem im Rahmen des HGF-Verbundprogramms "Chemie und Transport von Spurenstoffen in der Atmosphare" zusammen und werden hier Ergebnisse zum Teilprojekt A "Ozonbildung in der planetaren Grenzschicht" Iiefern. Die Forschungsprojekte anderer teilnehmender Institute und Gruppen erganzen das atmospharenchemische MeBprogramm der "NARE"-Kampagne in sinnvoller Weise. Der Nordatlantik wird von hoch industrialisierten Kontinenten umrandet, die weltweit die h6chsten Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe aufweisen. Luftmassen mit betrachtlichen Verunreinigungen primarer Schadstoffe, wie z.B. CO, NOx, S02 und Kohlenwasserstoffe, sowie sekundarer Schadstoffe, wie z.B. Os, H202, PAN, HNOs, S042- verlassen das Gebiet der nord6stlichen USA und Kanada haufig in Richtung Europa. Wahrend des Transportes werden in der kontinentalen Ablu

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.