Kooperationen und Technologien in der Museumsdokumentation

Affordable Access

Kooperationen und Technologien in der Museumsdokumentation

Authors
Publisher
AKMB-news: Informationen zu Kunst, Museum und Bibliothek

Abstract

AKMB_1/07_Inhalt_1-100 AKMB-news 1/2007, Jahrgang 1360 Berichte Kooperationen und Technologien in der Museumsdokumentation Das Herbsttreffen der Fachgruppe Dokumenta- tion des Deutschen Museumsbundes vom 16. bis 18. Oktober 2006 in Berlin beschäftigte sich ange- sichts einer Vielzahl von Projekten zur gemein- schaftlichen Erschließung von Museumsbestän- den bzw.kulturhistorisch relevanten Objekten mit möglichen Kooperationen und Technologien, die die Arbeit in diesen Projekten vereinheitlichen und unterstützen können. Rechtsfragen Am ersten Vormittag lag der Schwerpunkt auf rechtlichen Fragen. Patrick Pfeiffer aus der Natio- nalbibliothek in Luxemburg stellte das Konzept von Creative Commons (international:http://www. creativecommons.org, für Deutschland: http://de. creativecommons.org/) vor.Es handelt sich um eine weltweit agierende Non-Profit-Organisation, die Autoren,Musikern und anderen Urhebern in krea- tiver Arbeit entstandener Werke hilft, ihre Schöp- fungen auf innovative Art digital zu verbreiten.Bei diesem Ansatz legt der Urheber fest, welche Rechte er zur Verfügung stellt und erleichtert damit die legale Nutzung von digitalen urheberrechtlich ge- schützten Werken. Der Umgang mit Urheberrech- ten konzentriert sich zurzeit an zwei Polen: Ent- weder wird totale Kontrolle ausgeübt, wenn alle Rechte vorbehalten sind, oder es werden gar keine Urheberrechte beansprucht, wie es im Bereich des Public Domain der Fall ist. Besonders in der Inter- netgemeinschaft wollen aber viele Künstler, Wis- senschaftler und auch Unternehmer ihre Arbeiten und Ideen – und die Macht diese wieder zu verwen- den,zu verändern und zu verbreiten – mit anderen unter großzügigen Bedingungen teilen. Die Kluft zwischen „alle Rechte vorbehalten“ und „Public Domain“ soll überwunden und ein einfacher, aber dennoch verlässlicher Weg gefunden werden, mit dem kreative Köpfe sich einige bestimmte Rechte vorbehalten und andere freigeben können. Crea- tive Commons bietet Tools für das Internet an, mit denen beide P

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.