Affordable Access

Uber die Strukturbodenerscheinungen auf dem Halla-San

Authors
Publisher
서울대학교 국토문제연구소
Publication Date

Abstract

Zusammenfassung A). Die untere Grenze der Strukturbodenerscheinungen auf dem Halla-San betragt ca. 1800-1850m N.N. Diese Strukturbodenerscheinungszone istauch gleich der Alpinvegetationszone und auf demauBeren Osthang findet man auch Terrassenboden. Unterhalb dieser Strukturbodenerscheinungszone wachesn “Abies koreana Wilson” Urwald und zwischen 1700-1800m N.N. erscheint mit Urwald bedecktes Blockmeer. Die auf dem sudwestlichen Teil des Back NockDam Atorios erscheinende Thufur gleicht in ihren auberen Formae der auf Island weitverbreiteten Thufur. Als Ursache fur diese Ausbidung labt sich folgundes vermuten: diese Ausbildung muldenlandform wenige Insolation, starje Inversion und reichlich Feinmaterial und Wasser versorgung. B). Nimmt man an, dab die Temp, der mittleren und hoheren Breitenzone wahrend der Eiszeit etwa 8-12〬C. unter der heutigen lag, so mub die Relief zone oberhalb ca. 600-800m Meereshohe in Korea eine von der aktiven Solifluktion beeunflubte peri 힘캬믿 Region gewesen sein, wenn man bedenkt, dab die untere Grenze der Streukurboden auf dem Halla- San heute 1,800-1,850m N.N. mibt.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.