Affordable Access

Ökonomie und Ökologie - neue Dimensionen der Wirtschaftstheorie

Authors

Abstract

Ökonomie und Ökologie - neue Dimensionen der Wirtschaftstheorie von Hans Christoph Binswanger, St. Gallen 1. Teil: Die Struktur des ökonomisch-ökologischen Systems I Etymologisch gesehen stammen die beiden Begriffe "Ökonomie" und "Ökologie" von demselben griechischen Wort "oikos = Haus" ab. Die Ökonomie bildet die Lehre vom Wirtschaftshaushalt, die Ökologie die Lehre vom Naturhaushalt. Lange konnte der Mensch parallel einerseits als ökonomisches Wesen, als "homo oeco- nomicus", als Teil des Wirtschaftshaushaltes und andererseits als ökologisches Wesen, als "animal", als Teil des Naturhaushaltes betrachtet und behandelt werden, ohne dass beide Betrachtungsweisen miteinander in Berührung oder gar in Konflikt gerie- ten. Dies war so lange möglich, als die wirtschaftliche Tätigkeit nur am Rande in den Naturhaushalt eingriff. Heute ist die blosse Parallelbetrachtung nicht mehr möglich, da die wirtschaftliche Entwicklung eine Dimension erreicht hat, welche der Dimension des Naturgeschehens ebenbürtig ist, so dass eine totale Konfrontation von Natur und Wirtschaft bevorsteht. Bis heute wurde in den Modellvorstellungen der Wirtschaftstheorie vernachlässigt, dass jede menschliche Schöpfung nur eine Umformung sein kann, also auf etwas Be- stehendem basiert. Um mit Emil Egli zu sprechen: "Nur der erste Schöpfer schuf ex nihilo. Der sekundäre schafft ex aliquo: der Mensch ist der grosse Verwandler1 ". Die- ses aliquid, dieses Etwas, nämlich die "Reichtümer der Natur", waren bis anhin nicht in das wirtschaftliche Kalkül einzubeziehen, da sie angesichts der noch verhältnismäs- sig geringen Beanspruchung durch die Wirtschaft als unendlich gross und deshalb als mit ruhigem Gewissen verschwendbar erschienen. Erst in den letzten Jahren zeigte es sich, dass diese Vorräte angesichts des exponentiellen Wirtschaftswachstums ein end- liches Ausmass haben. Die Modellvorstellung von unserer Wirtschaft als einem geschlos- senen Kreislauf muss also radikal geändert und es muss der Tatsache Rechnun

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.