Affordable Access

Zur Kontroverse über die Verfügbarkeit der natürlichen Ressourcen: Ressourcenknappheit und Ressourcenknappheitsindikatoren

Authors

Abstract

633 Zur Kontroverse über die Verfügbarkeit der natürlichen Ressourcen : Ressourcenknappheit und Ressourcenknappheitsindikatoren Von Frank G. Müller, Berlin I. Problemstellung Seit einigen Jahren ist das Interesse an der Diskussion über die ausreichende Verfügbarkeit von natürlichen Ressourcen als Grundlage für eine anhaltende Steigerung des materiellen Wohlstandes und fortgesetztem Wirtschaftswachstum erneut geweckt. Rapide ansteigende Energiekosten, steigende Preise für natür- liche Ressourcen im allgemeinen, verstärkte öffentliche Unterstützung für ver- besserte Umweltqualität, erhöhte Unsicherheit im Wirtschaftsleben und ernst- hafte Sorgen über die Zukunft haben dazu geführt, dass die Öffentlichkeit zu fragen begann, ob es überhaupt noch möglich ist, einen hohen materiellen Lebens- standard für alle zu erreichen und zu erhalten bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer hohen Umweltqualität. Trotz einer recht eindrucksvollen Tradition von wissenschaftlichen Beiträgen auf dem Gebiete der natürlichen Ressourcen sind eine Anzahl fundamentaler Probleme bezüglich der Knappheit von natürlichen Ressourcen bis heute sowohl kontrovers als auch ungelöst geblieben. Obwohl sich das Hauptinteresse auf die ständige Erosion der endlichen natürlichen Ressourcen bezieht und auf die Frage, ob der technische Fortschritt mit der steigenden Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen Schritt halten könne, so ist dennoch nicht damit der gesamte Problemkreis abgedeckt. Ein Spektrum mit anderen Problemen konfrontiert ebenfalls unsere Gesellschaft, wie z.B. die schädlichen Nebeneffekte unserer Pro- duktionstechnologie, die zunehmend an Bedeutung gewinnen (Umweltökonomie i.e.S.). Diese «Abfallprodukte» reichen von zerstörten Landschaften bis zur Verschmutzung der Umwelt mit giftigen Abfällen. Da ökologische Systeme vor- wiegend räumlich gebunden sind, haben folglich Umweltprobleme auch eine räumliche Dimension. Obwohl einige Arten der Umweltverschmutzung nur zu örtlich begrenzten Umwel

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.