Affordable Access

Modellbildung dynamischer Systeme mittels Leistungsfluß

Authors
Publisher
Saechsische Landesbibliothek- Staats- und Universitaetsbibliothek Dresden
Publication Date
Keywords
  • Modell
  • Modellbildung
  • Simulation
  • Leistungsfluss
  • Energieeffizienz
  • Bondgraph
  • Dynamisches System
  • Graphische Darstellung
  • Model
  • Modelling
  • Simulation
  • Power Flow
  • Energy Efficiency
  • Bond Graph
  • Dynamical System
  • Graphical Representation
  • Ddc:629
  • Ddc:620
  • Rvk:Zq 4840
  • Rvk:Sk 880
  • Computersimulation
  • Dynamisches System
  • Graphische Darstellung
  • Modellierung

Abstract

Im Beitrag wird zunächst die konventionelle auf Signalflüssen basierte Modellbildung mit modernen leistungsflussbasierten Methoden, die auf dem Prinzip von Aktion und Reaktion aufbauen, verglichen. BG (Bond Graph), POG (Power Oriented Graph) und EMR (Energetic Macroscopic representation) sind solche modernen Methoden die den Leistungsaustausch zwischen Teilsystemen als Grundlage für den Modellbildungsansatz nutzen. Diese Werkzeuge erhalten die physikalische Struktur, erlauben es in das dynamische System hineinzuschauen und unterstützen das Verständnis des Leistungsflusses. Unterschiede werden anhand verschiedener Eigenschaften in einer Tabelle angegeben. Nach Erläuterung der Grundlagen zu POG und BG erfolgt die Vorstellung einer Freeware Zusatzbibliothek zur Simulation von Bondgraphen. Spezielle Eigenschaften werden kurz umrissen. Diese Blockbibliothek läuft unter Simulink, besteht aus nur 9 mittels Menü konfigurierbaren Blöcken und realisiert bidirektionale Verbindungen. Die Beispiele Gleichstrommotor, Pulssteller und elastische Welle demonstrieren die Vorteile der leistungsflussorientierten Modellbildung. Zustandsregelung, Energieeffizienz und Simulink LTI Analysewerkzeuge führen in die Anwendung der vorgestellten Simulink Zusatzbibliothek für Bondgraphen ein.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.