Affordable Access

The legitimacy of the contemporary

Authors
Publisher
Campus Verl.
Publication Date
Keywords
  • Social Sciences
  • Sociology
  • Anthropology
  • Science
  • Sozialwissenschaften
  • Soziologie
  • Naturwissenschaften
  • Gegenwart
  • Legitimität
  • Postmoderne
  • Mensch
  • Anthropologie
  • Natur
  • Biologie
  • Gentechnologie
  • Bioethik
  • Sozialphilosophie
  • Risikogesellschaft
  • Menschenbild
  • Soziologische Theorie
  • Sozialer Wandel
  • General Sociology
  • Basic Research
  • General Concepts And History Of Sociology
  • Sociological Theories
  • Natural Science And Engineering
  • Applied Science
  • Allgemeines Zur Soziologie
  • Spezielle Theorien
  • Geschichte Der Soziologie
  • Naturwissenschaften
  • Technik(-Wissenschaften)
  • Angewandte Wissenschaften
  • Basic Research
  • Grundlagenforschung

Abstract

Die Vorlesung des Autors enthält anthropologische Reflexionen zur Natur des Menschen und zur Legitimität der Moderne. Im Anschluss an Odo Marquards und Hans Blumenbergs Überlegungen zur Geschichtsphilosophie wird zunächst die Frage diskutiert, wie über den sozialen Wandel ohne Geschichtsphilosophie nachgedacht werden könne und wie eine Anthropologie ohne eine festgelegte Konzeption des Menschen möglich ist. Angesichts des Wandels der Biologie und der Entstehung neuer Lebenswissenschaften stellt sich ferner die Frage, welcher Logos des Bios der Gegenwart zugrundegelegt werden kann. Der Autor geht hierzu unter anderem auf die wissenschaftliche Entdeckung des "Drosophila"-Genoms im Jahr 2000 ein und erörtert die Zukunft der menschlichen Natur im Zusammenhang der Sozialphilosophie von Jürgen Habermas. Seine weiteren Reflexionen beziehen sich auf die Problemstellungen der Bioethik, auf die Frage des Humanismus in der Gegenwart, auf Sicherheit, Gefahr und Risiko in der Postmoderne sowie auf die Positionen von Niklas Luhmann zur Risikogesellschaft. (ICI)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.