Affordable Access

Die kleineren Weltkarten

Publisher
Universitäts- und Landesbibliothek
Publication Date

Abstract

Mappaemundi - Die kleineren Weltkarten A ULB Düsse Idor f +4018 242 01 Herausgegeben und erläutert dr. Konrad Miller Prof. am K. Realgymnasium in Stuttgart. in. Heft: Die kleineren Weltkarten. Mit 74 Abbildungen im Text und 4 Tafeln in Farbendruck. STUTTGART. JOS. ROTH'SCHE VERLAGSHANDLUNG 1895. Olu.W.^I U") \ö {1 W h 01 Druck yon Strecker & Moser, Stuttgart. Vorwort. W,'ir haben uns in dem vorliegenden Hefte die Aufgabe gestellt, ausser der im I. Hefte behandelten Beatuskarte und den beiden grossen Wandkarten von Hereford und Ebstorf das gesamte Material mittelalterlicher Weltkarten, soweit dieselben von Ptolemäus, dem Kompasse, den Arabern und den neuen Entdeckungen unbeeinflusst sind, mit anderen Worten, soweit sie auf der römischen Weltkarte beruhen, vorzulegen. Nicht wenige dieser Karten sind hier zum erstenmale ver¬ öffentlicht. Die wichtigeren, zu denen vor allen die 5 ersten, sodann auch noch Matthaeus und Ranulf gehören, sind doppelt, in Photographie und restituiert, gegeben. Auf die Herstellung korrekter Texte ist alle Mühe verwendet. Wenigstens zweitausend falsche Lesungen früherer Herausgeber sind ausgemerzt worden; aber fehlerfrei wird auch diese Arbeit nicht sein. Noch ist manch harte oder hartscheinende Nuss zu knacken (z. B. bei Ranulf 1), und ein Glücklicherer wird sie öffnen. Frühere Herausgeber dieser Karten haben vielfach unnütze Mühe verwendet auf die Beschreibung wertloser Einzelheiten und haben sich mit der Betrachtung der Unwissenheit und Stupidität der Ver¬ fasser viel zu schaffen gemacht. Wir unterlassen beides. Die Wissenschaft, deren Ziel die Erkenntnis der geschichtlichen Entwicklung ist, wird nur aus der Vergleichung Nutzen ziehen können. Wir haben deshalb weder Kosten noch Mühe gescheut, um bei allen wichtigeren Dokumenten in den Besitz womöglich aller existierenden Abschriften zu gelangen und sie wiederzugeben. Wenn der Text der einzelnen Karte aus den verschiedenen Kopien festgestellt war, so galt es, die gegenseitigen

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.