Affordable Access

Taschenbuch der Geheimmittellehre : eine kritische Uebersicht aller bis jetzt untersuchten Geheimmittel ; zunächst für Aertze und Apotheker, dann zur Belehrung und Warnung für Jedermann

Publisher
Beck
Publication Date

Abstract

Taschenbuch der Geheimmittellehre h 10% pHU V 4041 I Taschenbuch der Geheimmittellelire. Eine kritische Ueliersichl aller bis jetzt untersuchten Geheimniillcl. Zunächst für Aerzte und Apotheker, dann zur Belehrung und Warnung für Jedermann herausgegeben I 5* Dr. G. C. Wittstein. Dritte vermehrte Auflage. ^a^S^V^ Nördlingen. Druck und Verlag der C. H. Beck'sohon Buchhandlung 1871. •■^^■M^^^M^HHH^HHI^PBHH _________ Vorwort zur ersten Auflage. In der ausgezeichneten Rede, welche Herr Professor Dr. Krause (aus Göttingen) bei der vorjährigen Ver¬ sammlung deutscher Naturforscher undAerztc in Hannover über Geheimmittel gehalten hat, kommt u. a. folgende Stelle vor: „Wünschenswerth wäre eine vollständige Zusammen¬ stellung aller veröffentlichten Geheimmittel in Form eines Lexikons, das im Buchhandel wie eine Pharmakopoe zu haben wäre, und jährlich mit den nö'thigen Nachträgen versehen würde." Zunächst dieser Anregung verdankt das Taschen¬ buch sein Entstehen. Ich fühlte mich dazu um so mehr veranlasst, als ich schon seit vielen Jahren durch zahl¬ reiche eigene und unter meinen Augen ausgeführte Unter¬ suchungen von Geheimmitteln, sowie durch ebenso häufiges, rücksichtsloses öffentliches Einschreiten gegen diese After- Industrie, derselben in allen ihren Wandlungen Schritt w^BiniHH __ iv — für Schritt gefolgt und dadurch hinreichend vertraut mit ihr geworden war. Dann standen mir aus früheren Zeiten die betreffenden literarischen Hülfsmittel genügend zu Gebote, und in Bezug auf die letzten Jahre hatte ich mich namentlich in deu von Hager und Jacobsen so vortrefflich redigirten Industrieblättern einer reichen und lauteren Fundgrube zu erfreuen. Uncrlässlichc Bedingung der Aufnahme war die Kenntniss von der Zusammensetzung des Geheimmittels; ausserdem suchte ich aber die Geschichte eines jeden wo nur immer möglich, noch durch den Namen des Erfinders oder Verfertigers und seines Wohnortes, die empfohlenen Anwendungen und angeblichen W

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.