Affordable Access

Sinnentleerung der Kunstgeschichte?

Authors
Publisher
kritische berichte - Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften
Publication Date

Abstract

Herbert Beck/Wolf gang Beeh/Horst Bredekamp SINNENTLEERUNG DER KUNSTGESCHICHTE? Eine Entgegnung auf zwei Rezensionen der Ausstellung „Kunst um 1400 am Mittel­ rhein — Ein Teil der Wirklichkeit" (Liebieghaus, Museum alter Plastik, 10. Dez. 1975 bis 14.März 1976) 1 „Eine Ausstellung in Frankfurt stürzt alle herrschenden Lehrmeinungen", so war eine Rezension der Liebieghaus-Ausstellung in der FAZ überschrieben. Ihr Schluß­ satz lautete: „Auf die wissenschaftliche Kritik an den referierten Thesen darf man gespannt sein. Vielseitigkeit und Geschlossenheit der Analysen sind eindrucksvoll und verschaffen einen reichen und differenzierten Einblick in eine Kunst, die uns im Grunde fremd und verschlüsselt ist und mit der wir ästhetisch allzu leichtfertig um­ zugehen gewohnt sind" (Eduard Beaucamp, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.12.1975). Inzwischen liegen Äußerungen von Wissenschaftlern vor. (W.Brückner, in: Bayr. Blätter für Volkskunde, Jg. 3, März 1976, H.1, S.52 f.; A.Schädler, in: ebda., S.54 f.; G.Sprigath, in: Tendenzen, Nr.107, 1976, S .51-56; D.J.Ponert u. C. W.Schümann, in: Pantheon II, 1976, S.142 ff.; H.P.Hilger, in: Kunstchronik, H.6, 1976, S.182 ff.). Zwei dieser Rezensionen setzen sich — auch im Umfang von den übrigen abweichend — derart scharf von den in Ausstellung und Katalog vor­ geschlagenen Interpretationen ab, daß die Vermutung naheliegt, hier werde a priori und ohne die Notwendigkeit einer Auseinandersetzung mit den Thesen zu sehen, ein Urteil gefällt. Die in der Diktion hermetisch wirkenden Besprechungen von D. J.Ponert/C.W.Schümann (im folgenden zitiert: PS) und H.P.Hilger (im folgenden zitiert: H) erwecken den Eindruck, als bewegten sich die Autoren der Frankfurter Ausstellung auf einem abwegigen Gleis. Um die Diskussionsmöglichkeit zu erhalten, scheint es notwendig, gerade auf diese Besprechungen einzugehen. Wenn schon nicht erwartet werden darf, daß Rezensionen die jeweils besondere Aufgabenstellung eines Museums gegenüber seiner Öffentlichkeit

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.