Affordable Access

Agrarumweltprogramm mit Ökobilanz im Allgäu zielorientiert gestalten

Authors
Publisher
Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL)
Publication Date
Keywords
  • Policy Environments And Social Economy
  • Biodiversity And Ecosystem Services

Abstract

Mit einer Ökobilanz von 18 Grünlandbetrieben in den drei relevanten Förderprogrammen des Bayerischen Kulturlandschaftsprogramms „Intensiv” - quasi ohne Auflagen, „Extensiviert” - Verbot mineralischer Stickstoffdüngung - und „Ökologischer Landbau” wurden ökologische Schwachstellen des Agrarumweltprogramms festgestellt und wirksame Handlungsansätze abgeleitet. Die Förderung von Intensiv-Betrieben (etwa 43 % aller Betriebe) erfolgt ohne nachweisliche Minderung der Umweltbelastung. Durch Förderung des Verzichts auf mineralische N-Dünger im Programmteil „Extensiviert” (etwa 46 % aller Betriebe) ist eine Entlastung des Naturhaushaltes in den Bereichen Energieverbrauch, Klima und Grundwasser festzustellen. In den im Allgäu zentralen Umweltbereichen Gewässerqualität der Seen, Biotop- und Artenvielfalt sowie Landschaftsbild, die das Programm namentlich fördern will, werden kaum bis keine Fortschritte erzielt. In diesen Umweltwirkungskategorien weisen die Betriebe des Ökologischen Landbaus Vorzüge auf, welche durch das KULAP allerdings nur mit geringfügig höheren Prämien honoriert werden.Für eine zielorientierte Ausgestaltung des Agrarumweltprogramms werden auf Basis der Ökobilanz Maßnahmen vorgeschlagen, die mit unterschiedlicher Intensität in die Organisation der Betriebe eingreifen. Hauptursache landwirtschaftlicher Umweltbelastung im Allgäu ist die sehr hohe flächenbezogene Nutzungsintensität. Die für den Naturhaushalt erforderliche Rückführung der Bewirtschaftungsintensität durch Einzelmaßnahmen oder systematisch (Ökologischer Landbau) wird die Reduzierung des Viehbesatzes bzw. des Milchkontingentes der Region beinhalten müssen. Sensible und attraktive Förderprogramme werden erforderlich sein. aus: HAAS, G., F. WETTERICH 2000: Agrarumweltprogramm mit Ökobilanz im Allgäu zielorientiert gestalten. Berichte über Landwirtschaft 78, 92-105

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.