Affordable Access

Die Wahrnehmung von Persönlichkeitseigenschaften und ihrer Zusammenhänge: ein Methodenvergleich

Authors
Publication Date
Keywords
  • Kognitive Organisation
  • Eigenschaftsbegriffe
  • Datenerhebungsverfahren
  • Cognitive Organization
  • Trait Descriptive Terms
  • Data Gathering Techniques
  • Social & Behavioral Sciences
  • Psychology :: Multidisciplinary
  • General & Others [H99]
  • Sciences Sociales & Comportementales
  • Psychologie :: Multidisciplinaire
  • Généralités & Autres [H99]

Abstract

In der vorliegenden Studie wird die kognitive Organisation alltagssprachlicher Eigenschaftsbegriffe untersucht, die der Charakterisierung von Personen und beobachtetem Verhalten dienen. Es wurden drei Versuche durchgeführt, in denen jeweils ein spezielles Verfahren der Erhebung der kognitiven Organisation eingesetzt wurde. Hierzu zählte das klassische Sortierverfahren, in dem Probanden in Versuch I die Aufgabe hatten, Eigenschaftsbegriffe nach subjektivem Empfinden des gemeinsamen Auftretens in einer Person in wechselseitig disjunkte Klassen aufzuteilen. Eine Variante der Sortiertechnik erforderte in Versuch II die sukzessive Entnahme jeweils einer Gruppe von Eigenschaften, die gemeinsam miteinander in einer Person auftreten können. Versuch III umfaßte die Einstufung jedes Begriffs auf Eindrucksskalen. Auf dem theoretischen Hintergrund der Impliziten Persönlichkeitstheorien und des Prototypenansatzes wurden die drei Datensätze jeweils einer multidimensionalen Skalierung und clusteranalytischer Auswertungen unterzogen. Es zeigte sich, daß sich die Clusterlösungen zwischen den einzelnen Erhebungsverfahren in hohem Maße unterschieden, ebenso die dimensionalen Repräsentationen unterschiedliche Strukturaspekte des Versuchsmaterials enthielten und auch die Stabilität der Ergebnisse mit den Erhebungsverfahren variierte. Methodische Implikationen werden diskutiert.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.