Affordable Access

Publisher Website

Quantitative cytospektrometrische Bestimmung von Proteinsulfhydrylgruppen und von reaktiven Disulfidgruppen mit der DDD-Echtblau B-Färbung an Ehrlich-Ascites-Tumorzellen

Authors
Journal
Acta Histochemica
0065-1281
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
59
Issue
2
Identifiers
DOI: 10.1016/s0065-1281(77)80055-x

Abstract

Zusammenfassung Die histochemische Färbemethode mit 2,2'-Dihydroxy-6,6'-dinaphthyldisulfid (DDD) and Echtblau B gilt als Nachwaismethode für Proteinsulfhydrylgruppen. Der molare, dekadische Extinktionskoaffizient des bei der histochemischen Reaktion entstehenden Farbstoffgemisches beträgt 19000. DDD raegiert gleichzeitig mit Proteinsulfhydryl- und -disulfidgruppen. Die DDD-SH-Reaktion verläuft ungafähr 1000cnal schneller als die DDD-SS-Reaktion. Stellt sich das Gleichgewicht der DDDSH-Reaktion bei Ehrlich-Ascites-Tumorzellen (EATZ) nach ungefähr 7 h ein erreicht die DDD-SS-Reaktion ihr Gleichgewicht nach 14 Tagon. Die extram unterschiedlichen Reaktionsgeschwindigkeiten der DDD-SH- und -SS-Reaktion machen eine quantitative, cytospektrometrische Bestimmung sowohl des Protein-SH-Gehalts als auch des Gehalts an reaktiven Disulfiden möglich. Die untersuehten EATZ wiesen einen mittleren SH-Gehalt von (1,30 ± 0,03) x 10 -14 M SH/Zelle und einen mittleren Gehalt an reaktiven SS-Gruppen von (1,59 ± 0,28) x 10 -14 M SS/Zelle auf. Besonders der Gehalt an reaktionsfahigen SS-Gruppen weist starke, jahreszeitlicbe Schwankungen auf.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.