Affordable Access

Charakterisierung von CD6-negativen Suppressorzellen im Knochenmark und in G-CSF-mobilisierten Blutzellen

Authors
Publisher
Ludwig-Maximilians-Universität München
Publication Date
Keywords
  • Medizinische Fakultät

Abstract

Charakterisierung von CD6-negativen Suppressorzellen im Knochenmark und in G-CSF-mobilisierten Blutzellen Aus der Medizinischen Klinik und Poliklinik III-Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. W. Hiddemann GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit Charakterisierung von CD6-negativen Suppressorzellen im Knochenmark und in G-CSF-mobilisierten Blutzellen. Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München Vorgelegt von Florian Hötzl aus München 2006 1 Mit Genehmigung der Medizinischen Fakultät der Universität München Berichterstatter: Professor Dr. med. Hans-Jochem Kolb Mitberichterstatter: Prof. Dr. A. Mayerhofer Prof. Dr. A. Borkhardt Mitbetreuung durch den promovierten Mitarbeiter: PD Dr. rer. nat. Christine Falk Dekan: Professor Dr. med. D. Reinhardt Tag der mündlichen Prüfung: 22.06.2006 2 Meinen Eltern in Dankbarkeit gewidmet 3 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 5 1.1 Grundlagen der Transplantationsimmunologie 5 1.2 Das CD6 Antigen und sein Ligand ALCAM 8 1.3 Killer-Inhibitor-Rezeptoren (KIR) 9 2. Material und Methoden 10 2.1 Material 10 2.1.1 Geräte 11 2.1.2 Verbrauchsmaterialen 11 2.1.3 Zellkulturmedien und Reagenzien 11 2.1.4 Zusätze von Zellkulturmedien 11 2.1.5 Seren 12 2.1.6 Zytokine 12 2.1.7 Chemikalien 12 2.1.8 Antikörper 12 2.1.9 Antikörper zur Charakterisierung der Killer 13 Inhibitior-Rezeptoren (KIR) 13 2.1.10 Zellinien 14 2.2 Methoden 14 2.2.1 Extraktion von mononukleären Zellen aus dem peripheren Blut 14 2.2.2 Zählen von Zellen

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.