Affordable Access

Einzelhandel : zehnjähriger Investitionsaufschwung beendet

Authors

Abstract

Der Bericht stellt die Ergebnisse des ifo Investitionstests für den deutschen Einzelhandel vom März/April 1994 zusammen. Die Auswertung der 660 beteiligten Unternehmen ergab, daß der westdeutsche Einzelhandel im Jahr 1993 einen nominalen Umsatzrückgang von 2,4% hinnehmen mußte, während die nominalen Umsätze in den neuen Bundesländern um 2,4% anstiegen. Die Absatzschwäche verringerte die Beschäftigtenzahl um 2%. Bei den Einzelhandelsinvestitionen konnte ein Plus von 5,5% erreicht werden, so daß das Niveau jetzt bei 25 Mrd.DM liegt. Die Investitionsquote betrug damit 1993 3,3%. Für Bauinvestitionen wurden 42% ausgegeben, bei den Geschäftsausstattungen waren es 41% und bei den Fahrzeugkäufen 17% des Gesamtinvestionsvolumens. Für 1994 werden wegen der geringen Realeinkommen in Westdeutschland mit einem Rückgang der nominalen Umsätze um 1% gerechnet. In Ostdeutschland kann der Umsatz noch einmal geringfügig zulegen. Die Einzelhandelsinvestitionen werden im gesamten Bundesgebiet um 6% zurückgehen und damit eine Investitionsquote von 3,1% erreichen. Die Investitionsneigung ist bei den kleinen und mittleren Einzelhandelsfirmen deutlich positiver als bei den großen.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.

Statistics

Seen <100 times
0 Comments