Affordable Access

Publisher Website

Articles of the journal "Meyniana" in Open Access (1952-2006) ISSN 0076-7689

Authors
Publisher
PANGAEA
Publication Date
Identifiers
DOI: 10.1594/pangaea.820580
Keywords
  • Author(S)
  • Journal/Report Title
  • Journal Volume
  • Language
  • Openaccess
  • Pages
  • Persistent Identifier
  • Title
  • Universal Resource Locator/Link To Reference
  • Year Of Publication

Abstract

The journal Meyniana was founded by Karl Gripp in 1952 with the aim to make the progress in local geological research available to a broader community. The journal was named in honour of LUDEWIG MEYN (1820-1878), the pioneer of Schleswig-Holstein geology. The scope of the periodical extends over regional studies, dealing with the geology of Schleswig-Holstein and bordering areas (including both the North Sea and the Baltic Sea), to themes of more general interest, especially in marine and applied geology. The journal Meyniana was issued by the Institute for Geology and Palaeontology, Kiel University (Volume 1-50), followed by the Institute for Geoscience (Volume 51-58) between 1952 and 2006. Printed journals were digitized, OCR, split into articles and stored in Pangaea. In addition each article was assigned a DOI while made available through the GetInfo catalog of TIB (German National Library of Science and Technology, Hannover). ---- (in German) Die Zeitschrift Meyniana wurde von Professor KARL GRIPP im Jahre 1952 gegründet. Nach seiner Vorstellung sollte es ausdrücklich Aufgabe der neuen Zeitschrift sein, einer breiteren Leserschaft "die Fortschritte in der Erforschung des Landes" darzustellen, ganz im Sinne des Altmeisters der schleswig-holsteinischen Landesgeologie, LUDEWIG MEYN, nach welchem die Zeitschrift benannt ist. Die Zeitschrift Meyniana war eine Veröffentlichung aus dem Geologisch-Paläontologischen Institut der Universität Kiel (Band 1-50), anschließend Institut für Geowissenschaften (Band 51-58). Sie wurde nach dem schleswig-holsteinischen Geologen LUDEWIG MEYN (1820-1878) benannt. Sie wurde von Karl Gripp begründet um Forschungsergebnisse aus den besonderen geologischen Verhältnissen Schleswig-Holsteins und angrenzender Gebiete zusammenzufassen. Außer regionalgeologischen Arbeiten, die auch Nord- und Ostsee behandeln, enthält die Meyniana viele Beiträge von allgemeiner Bedeutung, später zunehmend auch Themen der Meeresgeologie und der angewandten Geologie.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.