Affordable Access

Züchtung von Bastarden

Authors
Publisher
Univ.-Bibliothek
Publication Date

Abstract

Nerthus - Die Züchtung von Bastarden Universitätsbibliothek JCS Frankfurt am Main Sammlung deutscher botanischer Zeitschriften 1753-1914 Nerthus ill. Wochenschr. für Tier- u. Pflanzenfreunde ; Organ für Sammler u. Freunde aller naturwiss. Zweige Die Züchtung von Bastarden Kalbe, Hugo Hamburg-Altona, 1902 urn:nbn:de:hebis:30:4-49249 , r ::.,.. r. ^^H^BB ■■■ — 550 - wie durch Kreuzung fesselndsten sein. Liebhaber nur Spielerei handeln, Die Züchtung von Bastarden. Von Hugo Kalbe. I 3 nter den mancherlei Beschäftigun- \l S en mlt der Pflanzenwelt dürfte •X_ / die Züchtung von Bastarden, oder der Gärtner sagt, Hybriden (d. h. entstandene) eine der Es kann sich für den um eine interessante um einen etwas tieferen Blick ins Leben und Weben des Pflanzen¬ reichs und es ist nicht anzunehmen, dass dem Fachmann Konkurrenten entstehen. Die Züchtung wirklich wertvoller Neu¬ heiten — sofern es nicht ein Mal der Zufall fügt — erfordert ein eingehendes Studium dieses Kapitels und endlose Geduld. Selbst dann spielt der Zufall oftmals eine bedeutende Rolle. Es ist aber für den Pflanzenfreund auch gar nicht nötig, Neues zu züchten, die Zucht schon vorhandener Varitäten durch Kreu¬ zung der Stammeltern bietet Interessantes genug und man hat die Gewähr, bei sorgfältiger Arbeit sicher auf Erfolg rechnen zu können, eben weil die Mög¬ lichkeit praktisch erwiesen ist. Andern¬ falls würden Misserfolge das Interesse bald erlahmen lassen. Von diesem Ge¬ sichtspunkte ausgehend, wollen wir uns nur mit wenigen, jedem leicht zugäng¬ lichen Pflanzenarten an dieser Stelle be¬ fassen. Wer Geschmack an derlei Ver¬ suchen gewinnt, kann ja nach Belieben weitere anstellen. Was ist ein Bastard? Das Produkt einer Kreuzung. Unter Kreuzung ver¬ steht man die geschlechtliche Vereini¬ gung zweier verschiedener Individuen behufs Erzeugung dritter neuer, die weder den Charakter des Vaters noch den der Mutter allein besitzen, sondern eine Ver¬ mischung der Eigentümlichkeiten beider sind. Je näher die Ver

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.