Affordable Access

Eingliederungszuschüsse und Betriebszugehörigkeitsdauer in Westdeutschland

Authors
Publisher
Deutschland
Publication Date
Keywords
  • Economics
  • Wirtschaft
  • Labor Market Research
  • Labor Market Policy
  • Arbeitsmarktforschung
  • Arbeitsmarktpolitik
  • Bundesrepublik Deutschland
  • Alte Bundesländer
  • Betriebszugehörigkeit
  • Dauer
  • Berufliche Integration
  • Lohn
  • Zuschuss
  • Aktivierende Arbeitsmarktpolitik
  • Arbeitsförderung
  • Federal Republic Of Germany
  • Old Federal States
  • Length Of Service
  • Duration
  • Occupational Integration
  • Wage
  • Grant
  • Activating Labor Market Policy
  • Employment Promotion
  • Empirical
  • Quantitative Empirical
  • Empirisch
  • Empirisch-Quantitativ

Abstract

"Eingliederungszuschüsse sind ein zentrales Instrument der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Deutschland. Diese Studie untersucht für Westdeutschland, ob sich die Betriebszugehörigkeitsdauer von Personen, die im 2. Quartal 2003 aus Arbeitslosigkeit heraus eine mit Eingliederungszuschüssen geförderte Beschäftigung fanden, von der ungeförderter Personen unterscheidet. Die Untersuchung basiert auf Prozessdaten der Bundesagentur für Arbeit. Cox-Schätzungen zeigen einen positiven Zusammenhang zwischen einer Förderung und der Betriebszugehörigkeitsdauer. Das Risiko, ein Beschäftigungsverhältnis zu beenden, fällt insbesondere während der Förderung als auch während der gesetzlich geregelten Nachbeschäftigungsfrist geringer aus. Unterschiede zwischen Frauen und Männern konnten dabei nicht nachgewiesen werden." (Autorenreferat)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.