Affordable Access

Regionale Beschäftigungswirkungen des demografischen Wandels

Authors

Abstract

van Suntum.indd econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW – Leibniz Information Centre for Economics Nutzungsbedingungen: Die ZBW räumt Ihnen als Nutzerin/Nutzer das unentgeltliche, räumlich unbeschränkte und zeitlich auf die Dauer des Schutzrechts beschränkte einfache Recht ein, das ausgewählte Werk im Rahmen der unter → http://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen nachzulesenden vollständigen Nutzungsbedingungen zu vervielfältigen, mit denen die Nutzerin/der Nutzer sich durch die erste Nutzung einverstanden erklärt. Terms of use: The ZBW grants you, the user, the non-exclusive right to use the selected work free of charge, territorially unrestricted and within the time limit of the term of the property rights according to the terms specified at → http://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungen By the first use of the selected work the user agrees and declares to comply with these terms of use. zbw Leibniz-Informationszentrum WirtschaftLeibniz Information Centre for Economics Rusche, Karsten; van Suntum, Ulrich Article Regionale Beschäftigungswirkungen des demografischen Wandels Wirtschaftsdienst Suggested Citation: Rusche, Karsten; van Suntum, Ulrich (2007) : Regionale Beschäftigungswirkungen des demografischen Wandels, Wirtschaftsdienst, ISSN 0043-6275, Vol. 87, Iss. 1, pp. 48-56, http://dx.doi.org/10.1007/s10273-007-0603-7 This Version is available at: http://hdl.handle.net/10419/42875 REGIONALENTWICKLUNG Wirtschaftsdienst 2007 • 148 Bevölkerungsrückgang und Alterung der Gesell-schaft werden die Regionen Deutschlands in sehr unterschiedlicher Weise treffen. Dabei wäre ein nur zwischen Ost- und Westdeutschland differenzierendes Bild bei weitem zu grob gezeichnet. Die auf der Ebene von 97 Raumordnungsregionen vorliegende Bevölke- rungsprognose des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) lässt vielmehr auch in den neuen Bundeslände

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.