Affordable Access

Review Essay: Den Kindern eine Stimme geben! Aber können wir sie hören? Zu den methodologischen Ansprüchen der neueren Kindheitsforschung

Authors
Publisher
Deutschland
Publication Date

Abstract

Den Kindern eine Stimme geben! Aber können wir sie hören? Zu den methodologischen Ansprüchen der neueren Kindheitsforschung Günter Mey Review Essay: Michael-Sebastian Honig, Andreas Lange, Hans R. Leu (Hrsg.) (1999). Aus der Perspektive von Kindern? Zur Methodologie der Kindheitsforschung (Reihe: Kindheiten – Band 16). Weinheim: Juventa, 184 Seiten, DM 32.-, ISBN 3-7799-0206-0 Friederike Heinzel (Hrsg.) (2000). Methoden der Kindheitsforschung. Ein Überblick über Forschungszugänge zur kindlichen Perspektive (Reihe: Kindheiten – Band 18). Weinheim: Juventa, 357 Seiten, DM 49.80, ISBN 3-7799-0208-7 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Zwei Bände – ein Thema? 3. Zur Methodologie der Kindheitsforschung 3.1 Positionen und Standortbestimmung in der aktuellen Kindheitsforschung 3.2 Zwei Versuche der Annäherung und Rekonstruktion von Kindheit 3.3 Kindheitsforschung als Intergenerationenthema 3.4 Erstes Zwischenfazit: Kennlinien einer sich (neu) formierenden Kindheitsforschung 4. Methoden zur Erforschung der kindlichen Perspektive 4.1 Übersicht 4.2 Von der Schwierigkeit, Kinder zu Wort kommen lassen 4.3 Zur Standortgebundenheit der beobachtenden Forschenden 4.4 Schreibspiele, freie Texte, Kinderzeichnungen 4.5 Zweites Zwischenfazit: Methodische Vorschläge – jenseits der Methodologie? 5. Abschließende Bemerkungen zur Kindheitsforschung Danksagung Literatur Zum Autor Zitation © 2001 FQS http://www.qualitative-research.net/fqs/ Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research (ISSN 1438-5627) Volume 2, No. 2, Art. 16 Mai 2001 FORUM: QUALITATIVE SOZIALFORSCHUNG SOCIAL RESEARCH FQS 2(2), Art. 16, Günter Mey: Den Kindern eine Stimme geben! Aber können wir sie hören? Zu den methodologischen Ansprüchen der neueren Kindheitsforschung (Review Essay) Ohne introspektive Erinnerung bleibt uns alles, was wissenschaftliche Beobachtung vom Kinde und dem Jugendlichen festzustellen vermag, letztlich unverständlich, oder wi

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.