Affordable Access

Public Service Motivation. First Empirical Evidence in Swiss Municipalities

Authors
Publication Date
Keywords
  • Public Service Motivation
  • Swiss Municipalities
  • Antecedents

Abstract

Ausschreibung Anschubstipendien für Doktorierende der Theologie und der Religionswissenschaft, Universität Basel Zum 1. Oktober 2014 schreibt die Theologische Fakultät der Universität Basel insgesamt drei Startstipendien aus (CHF 25'000 / 12 Monate). In der Regel werden je nach Bewerbungslage davon zwei an Promovierende der Theologie vergeben, eines an eine/n Promovierende/n der Religionswissenschaft. Die Anschubstipendien sind für Nachwuchsforschende gedacht, die am Beginn ihres Doktorats stehen, ihr Promotionsvorhaben ausarbeiten und für die weitere Durchführung Drittmittel akquirieren möchten, z.B. beim Schweizerischen Nationalfonds. Von den Kandidat/innen werden eine hohe Motivation zur Ausarbeitung ihres unabhängigen Promotionsprojekts sowie engagierte Mitarbeit im Doktoratsprogramm der Theologie bzw. Religionswissenschaft erwartet: Für die Theologie ist dafür das strukturierte Doktoratsprogramm Theologie der drei Fakultäten Basel, Bern und Zürich vorgesehen, für die Religionswissenschaft das strukturierte Doktoratsprogramm zusammen mit der Universität Zürich. Die Kandidat/innen sind gebeten, in ihrer Bewerbung den/die potentielle/n Betreuer/in ihrer Promotion anzugeben. Die Anschubstipendien richten sich an Masterabsolvent/innen der Theologie oder der Religionswissenschaft wie auch Studierende, die einen zur Promotion qualifizierenden Abschluss bis Sommer 2014 erworben haben werden. Bewerbungsfrist: 15. April 2014 Bewerbungen sind in elektronischer Form zu richten an: [email protected] Folgende Unterlagen sind beizufügen: - Motivationsschreiben - Lebenslauf (mit Publikationsliste, wenn vorhanden) - Nachweis der akademischen Abschlüsse und erbrachten Leistungen - 1-2 Textproben (davon mindestens eine aus einer akademischen Qualifikationsarbeit) - Skizze des Promotionsvorhabens (ca. 3 Seiten) Nach den ersten sechs Monaten der Förderung erfolgt eine Evaluierung.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.