Affordable Access

Publisher Website

Development of anti-erythrocyte antibodies in mice infected with Babesia rodhaini

Authors
Journal
Zentralblatt für Bakteriologie Mikrobiologie und Hygiene Series A Medical Microbiology Infectious Diseases Virology Parasitology
0176-6724
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
266
Identifiers
DOI: 10.1016/s0176-6724(87)80236-5

Abstract

Zusammenfassung Antikörper gegen Erythrozyten und Parasiten wurden mittels ELISA in Seren von Mäusen nachgewiesen, die mit einem zu tödlichen Infektionen führenden Stamm von Babesia rodhaini infiziert waren. Beide Antikörper wurden bald nach der Infektion gebildet und die Titer stiegen rasch mit zunehmender Parasitämie an. Die Zahl der Erythrozyten nahm mit zunehmender Parasitämie ab. Die Serumtiter beider Antikörper stieg bei den Mäusen an, die überschallbehandeltes Parasitenantigen aus infizierten Erythrozyten erhielten, nicht dagegen bei Mäusen, denen eine ähnliche Präparation aus nicht infizierten Erythrozyten injiziert war. Mit dem ELISA wurden Immunglobuline auf der Erythrozytenmembran von B. rodhaini-infizierten Mäusen nachgewiesen, ebenso bei Tieren, denen ultraschallbehandelte Antigena appliziert worden waren. Die erythrozyten-assozierten Immunglobuline erwiesen sich überwiegend als JgG. Die Ergebnisse zeigen, daß B. rodhaini Infektionen die Induktion antierythrozytärer und antiparasitärer Antikörper bewirken. Die Parasitenantigene enthalten wahrscheinlich Faktoren, die eine Erythrozyten-Autoantikörperbildung induzieren.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.

Statistics

Seen <100 times
0 Comments

More articles like this

Development of anti-erythrocyte antibodies in mice...

on Zentralblatt für Bakteriologi... October 1987

Suppressed antibody response to sheep erythrocytes...

on The Journal of veterinary medi... February 1993

The effect of mitomycin C treatment of infected er...

on International Journal for Para... February 1985
More articles like this..