Affordable Access

Publisher Website

7 - Ärztliche Vorsorgeuntersuchung im Sport – Sporttauglichkeitsuntersuchung

Authors
Identifiers
DOI: 10.1016/b978-3-437-31610-4.00007-2
Keywords
  • Preparticipant Screening
  • Leisure-Time Sports
  • Cardiac Risk Factors
  • Sudden Death Syndrome
  • Electrocardiography
  • Ärztliche Vorsorgeuntersuchung Im Sport
  • Breitensport
  • Kardiale Risikofaktoren
  • Atraumatischer Todesfall Im Sport
  • Elektrokardiographie

Abstract

Zusammenfassung Im Sinne der Primär- und Sekundärprävention werden körperliche Aktivität und Sport für Menschen aller Altersstufen in jeder Lebenssituation empfohlen, sofern keine Kontraindikationen vorhanden sind. Ärztliche Vorsorgeuntersuchungen vor Beginn der Sportausübung bzw. in regelmäßigem Abstand sollen dazu dienen, latente oder bereits vorhandene Erkrankungen zu diagnostizieren und daraus begründete Hinweise auf die aktuelle Belastbarkeit zur Ausübung einer bestimmten Sportart/körperliche Aktivität bzw. deren Modifikation abzuleiten. Viele internationale Publikationen sowie Konsensus-Studien der Europäischen Gesellschaft für Sportmedizin, Kardiologie und Pädiatrie sowie des Internationalen Olympischen Komitees empfehlen evidenzbasiert (Evidenzlevel IIa) folgende Inhalte für die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen im Sport: die Erhebung der Familien-, Eigen- sowie Sportanamnese, die physikalische Untersuchung entsprechend der Routine eines internistischen bzw. orthopädischen Status inkl. der basalen anthropometrischen Größen, ein 12-Kanal EKG sowie ein Beratungsgespräch aus der Synopsis der erhobenen Befunde, welches die Indikation für Sport und körperliche Aktivität, deren Dosierung sowie den Hinweis zur regelmäßigen Kontrolluntersuchung beinhalten soll. Ziel der ärztlichen Vorsorgeuntersuchung im Sport sollte es sein, Risiken durch die Sportausübung, insbesondere das Risiko eines durch kardiovaskuläre Erkrankungen bedingten atraumatischen Todesfalls, auf ein Minimum zu reduzieren und gleichzeitig aus der aktuellen Belastbarkeit des Sporttreibenden Hinweise auf eine möglichst effektive präventive und/oder rehabilitative Ausübung körperlicher Aktivität und Sport zu finden.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.