Affordable Access

Drucksensor zur Kabinendruckregelung in Passagierflugzeugen

Authors
Publication Date

Abstract

Zusammenfassung: Zur Überwachung kritischer Druckwerte in Passagierkabinen und zwischen diesen und der Umgebung sind moderne Linienmaschinen mit Druckwächtern ausgestattet. Diese werden aktiv bei Unterschreitung eines Grenzwertes des Absolutdruckes in der Kabine (Personenschutz) und bei Überschreitung bauartbedingter Differenzdrücke zwischen Kabine und Umgebung (Flugzeugschutz). Im Rahmen dieser Arbeit wurde die bestehende Lösung untersucht und ein alternativer Aufbau erstellt. Mittels Piezoressistiver Absolutdrucksensoren wird der Kabineninnendruck und der Umgebungsdruck gemessen, durch Operationsverstärker verstärkt und die Differenz gebildet. Nachfolgende Komparatorschaltungen erkennen die Schaltschwellen und erzeugen die logischen Ausgangssignale. Der Betriebstemperaturbereich des Schaltungsaufbaus liegt zwischen -40°C und +70°C. Um die Temperaturabhängigkeit der Sensorsignale zu beseitigen, werden die Sensoren beheizt und auf konstanter Temperatur gehalten. Zur Temperierung der Drucksensoren werden Quarzöfen verwendet, die sonst bei der Temperierung von hochgenauen Schwingquarzen eingestzt werden. Durch Versuche wurde der Erfolg der Temperierung bestätigt und die Kenndaten der Schaltung ermittelt.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.