Affordable Access

Publisher Website

Übergangsmetall–carben-komplexe:LXXIII. Kinetik und mechanismus der isomerisierung von cis- und trans-tetracarbonyl-methoxymethylcarben-phosphin-chrom(0)-komplexen

Authors
Journal
Journal of Organometallic Chemistry
0022-328X
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
73
Issue
3
Identifiers
DOI: 10.1016/s0022-328x(00)83832-2

Abstract

Zusammenfassung Die Kinetik der Isomerisierung von Tetracarbonyl-methoxymethylcarbene-phosphine-chrom(0), (CO) 4Cr[C(OCH 3)CH 3][PR 3], (R = C 3H 5, C 6H 11), gemäss: wurde in den Lösungsmitteln Methylcyclohexan und Toluol untersucht. Die gegenseitige Umwandlung der geometrischen Isomeren erfolgt nach einem Geschwindigkeitsgesetz 1. Ordnung: d[(II)]/d t = k 1[(II)]. Ein Überschuss an freiem Phosphin oder Kohlenmonoxid hat keinen deutlich nachweisbaren Einfluss auf die Reaktionsgeschwindigkeit. Phosphinaustauschversuche zeigen ebenfalls, dass die Isomerisierung weder über eine primäre Phosphinoch über eine primäre CO-Abspaltung erfolgt. Die Ergebnisse werden auf der Grundlage eine intramolekularen Isomerisierungsmechanismus diskutiert, der zugeich eine plausible Erklärung für die sehr niedrigen Werte der Aktivierungsentropie bietet.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.