Affordable Access

Zwischenergebnisse eines Blattdüngungsversuches im Ökologischen Apfelanbau bei 'Elstar'

Authors
Publication Date
Keywords
  • Crop Health
  • Quality
  • Protection
  • Fruit And Berries

Abstract

Aufgrund der geringen Erträge, die im ökologischen Apfelanbau erzielt werden, kam die Frage auf, was die Gründe dafür sein könnten. In den Diskussionen wird oftmals auf den schlechten Zustand der Apfelbäume hingewiesen. Die Bäume würden einen gestressten Eindruck machen. Als Ursache werden meist aggressive Pflanzenschutzmittel und ungenügende Ernährungszustände in den wichtigen Entwicklungsphasen genannt. Voruntersuchungen zu diesem Versuch, hinsichtlich der Blütequalität, wiesen darauf hin, dass es im ökologischen Apfelanbau um die Blütenqualität nicht zum Besten zu stehen scheint. Zwar werden meist eine ausreichende Anzahl an Blütenständen ausgebildet, häufig auch zu viele, jedoch bilden diese Blüten keine erntefähigen Früchte aus. Frühere Untersuchungen zur Blattdüngung weisen darauf hin, dass unter bestimmten Voraussetzungen wie z.B. Mangelkrankheiten und Stresssituationen (Witterung, hoher Ertrag etc.) Blattdüngungen im Herbst nach der Ernte oder im Frühjahr vor der Blüte eine positive Wirkung auf das Ertragsverhalten von Apfelbäumen haben können. Dieser Versuch sollte daher klären, ob im ökologischen Apfelanbau der Ertrag über die Blattdüngung zu beeinflussen ist.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.