Affordable Access

Innovationsnetzwerke in Transformationsländern. Ein evolutionsökonomische Analyse am Beispiel Slowenien

Authors
Publisher
Physica-Verlag, Heidelberg
Publication Date
Keywords
  • Slowenien
  • Innovationsprozeß
  • Vertikale Kooperation
  • Evolutorische Wirtschaft

Abstract

Das Buch leitet aus der Neuen Innovationökonomik und der evolutorischen Theorie die Bestimmungsfaktoren für Innovationen und die Wirkungen von institutionellen Wandel ab. Es bietet einen systematischen Überblick über verwandte Ansätze wie Innovationsnetzwerke, Industriedistrikte, Innovative Milieus und Innovationssysteme sowie über die Literatur zu Innovationen in Mittel- und Osteuropa. Die Unternehmensbefragung in Slowenien ist in ihrem Umfang und ihrer Methode für Transformationsländer bisher einmalig. Inhalt: Ökonomische Theorien zur Erklärung von Innovationen und der Wettbewerbsfähigkeit von Volkswirtschaften: Vorbemerkung. - Innovationen, technischer Fortschritt und Wettbewerbsfähigkeit in der traditionellen ökonomischen Theorie.- Die Unternehmenstheorie und die Bedeutung des instituttionellen Wandels für die Wirtschaftsentwicklung in der Neuen Institutionenökonomik. - Ausgewählte Aufsätze der evolutorischen Ökonomik: Innovationstheorie und ihre Bedeutung für regionale, nationale und globale Wettbewerbsfähigkeit in der traditionellen ökonomischen Theorie.- Ökonomische Bestimmungsfaktoren des Innovationsverhaltens. - Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Nutzung der Innovationspotentiale in Transformationsländern: Ausgangssituation in Transformationsländern.- Die slowenische Situation.- Empirische Analyse des Innovationsverhalten in Slowenien: Untersuchungsdesign.- Beschreibung der Stichprobe.- Einflussfaktoren auf Innovationen.- Ableitung interdependenter Zusammenhänge.- Zusammenfassung der empirischen Analyse.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.