Affordable Access

Publisher Website

A non-modality specific impairment in spatial learning after fornix lesions in monkeys

Authors
Journal
Neuropsychologia
0028-3932
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
11
Issue
3
Identifiers
DOI: 10.1016/0028-3932(73)90037-7

Abstract

Zusammenfassung Die vorliegende Arbeit verglich das Vorgehen von Affen mit Fornix- oder partiellen Hippocampus- Laesionen bzl. ihrer taktilen Modalität bei räumlichen und Objekt-Umkehrungen. Das Vorgehen von operierten und normalen Kontroll- Affen bei der Raum-Umkehr-Aufgabe im Bereich der taktiken Modalität wurde auch dem Vorgehen im Bereich der visuellen Modalität gegenüber-gestellt. Schließlich bewerteten wir einige Langzeitauswirkungen von Fornixdurchtrennung. Das selektive Defizit im Bereich des Räumlichen wurde als unabhängig von der sensorischen Modalität befunden. Dennoch waren operierte Affen in in ihrer taktilen Modalität stärker beeinträchtigt, und die Auswirkungen der Fornixdurch-trennung auf das Raum-Umkehr-Erlernen wurde als relativ flüchtig festgestellt.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.