Affordable Access

Ressourcenorientierung und Empowerment in der Gemeinwesenarbeit am Beispiel einer Aktivierenden Befragung

Authors
Publisher
Österreich
Publication Date
Keywords
  • Social Problems And Services
  • Soziale Probleme Und Sozialdienste
  • Social Work
  • Social Pedagogics
  • Social Planning
  • Sozialwesen
  • Sozialarbeit
  • Sozialpädagogik
  • Sozialplanung
  • Aktionsforschung
  • Aktivierung
  • Engagement
  • Ehrenamt
  • Befragung
  • Gemeinwesenarbeit
  • Stadtteilarbeit
  • Soziale Partizipation
  • Empowerment
  • Action Research
  • Activation
  • Involvement
  • Honorary Office
  • Survey
  • Community Work
  • Urban District Work (Welfare)
  • Social Participation
  • Empowerment
  • Applied Research
  • Descriptive Study
  • Empirical
  • Qualitative Empirical
  • Anwendungsorientiert
  • Deskriptive Studie
  • Empirisch
  • Empirisch-Qualitativ

Abstract

'Dieser Beitrag befasst sich mit einer Aktivierenden Befragung von BewohnerInnen der Wohnsiedlung Lois-Hammergasse in Knittelfeld. Die MitarbeiterInnen der Projektgruppe waren größtenteils ehrenamtlich tätig, was vielfältige Auswirkungen auf Planung und Durchführung des Projekts hatte. Die beiden Autorinnen begleiteten das Projekt in ihrer Rolle als hauptamtliche, externe Projektleiterinnen, wobei es zu neuen Kooperationsformen kam. Genauer betrachtet wird, wie Aktivierungsprozesse bei den beteiligten Haupt- und Ehrenamtlichen stattfanden und welche unterstützenden Maßnahmen die externen Projektleiterinnen setzten. Der Aufsatz beschreibt, welche Aufgabentransfers erfolgten und wie sich professionelle Berufsidentität angesichts des Ziels des 'Sich-überflüssig-Machens' positiv weiterentwickeln konnte bzw. kann. Abschließend zeigen wir auf, auf welchen Handlungsebenen Empowerment stattfinden muss, um gesellschaftliche Teilhabe zu vergrößern. Schlussfolgerungen für künftige Projekte runden den Artikel ab.' (Autorenreferat)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.