Affordable Access

Publisher Website

Production of L-Asparaginase byPseudomonas ovalis

Authors
Journal
Zentralblatt für Bakteriologie Parasitenkunde Infektionskrankheiten und Hygiene Zweite Naturwissenschaftliche Abteilung Allgemeine Landwirtschaftliche und Technische Mikrobiologie
0044-4057
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
129
Issue
6
Identifiers
DOI: 10.1016/s0044-4057(74)80018-3

Abstract

Zusammenfassung Es wurde festgestellt, daß das Enzym L-Asparaginase eine Hemmwirkung auf das menschliche Lymphosarkom ausüht. Ein Bakterium, das aus einem ägyptischen Boden isoliert wurde, stellt große Mengen an L-Aspariginase her. Der Organismus wurde aus Schlachthausboden über Gelatineplatten isoliert und als Pseudomonas ovalis identifiziert. Die Enzymaktivität wurde in den Zellen durch direkte Neßlerisierung des gebildeten Ammoniaks ermittelt. L-Asparaginsäure, L-Asparagin und L-Glutaminsäure induzieren die Enzymbildung. Das pH-Optimum für die Enzymbildung liegt hei 7,5. Manche N- Verbindungen, insbesondere Aminosäuren, hemmen die Enzymbildung. In Gegenwart von Ammoniumphosphat wurde keine Aktivität nachgewiesen. Die höchste Ausbeute an Enzym wurde erzielt, wenn der Organismus aerob auf einem L-Glutaminsäure und Hefeextrakt enthaltenden Medium bei einem pH-Wert von 7,5 wachsen konnte. Weitere Eigenschaften des Enzyms werden dargestellt.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.

Statistics

Seen <100 times
0 Comments

More articles like this

Production of L-asparaginase by Pseudomonas ovalis...

on Zentralblatt für Bakteriologi... 1974

Amino acid content of L5178Y and L5178Y/L-ASE cell...

on Biochemical medicine October 1985

l-asparaginase production byPseudomonas aeruginosa...

on Process Biochemistry Jan 01, 2002

Kinetics and Properties of L-Glutaminase and L-Asp...

on Zentralblatt für Bakteriologie... Jan 01, 1976
More articles like this..