Affordable Access

Zwingli-Zili-Tschudi

Authors
Publisher
Zwingliana
Publication Date

Abstract

— 145 — Zwingli - Zili • Tschudi. Durch diese Namen sind Beziehungen angedeutet, die bis in die Anfänge von Zwingiis Wirken zurückreichen und es bis zum Ende begleiten. Wir gehen ihnen hier einmal im Zusammenhang nach, an der Hand von Dokumenten, die im ersten Bändchen meiner Analecta reformatoria (1899) mitgeteilt sind, und von an- derweitigen, namentlich brieflichen Zeugnissen. Nur beschränken wir uns auf die Hauptsachen. Zuerst, wahrscheinlich schon 1510 (vgl. die neue Zwingli- ausgabe S. 6 f.), kommen die Namen Zwingli und Zili zusammen vor. Durch ein päpstliches Konfessionale erhalten zwölf Personen aus Glarus Vergünstigungen bei der Beichte. Voran ist genannt Meister U l r i ch Z w i n g l i , Priester; es folgen zehn Männer und eine Frauensperson, M a r g a r e t a Zil in. Das Dokument ist abge- druckt in den Analecta 1 S. 13 ff. Nächst dieser Urkunde fällt ein Brief Zwingiis in Betracht vom 4. Oktober 1512. Er empfiehlt zwei Jünglinge an Vadian in Wien, damit er sich ihrer bei den Studien lannehme. Den einen, den Überbringer des Briefes, nennt er seinen Bruder und bezeichnet ihn als wohlbegabt; vom andern sagt er, er sei der Sohn der M a r g a r e t a Sc i l inen , „noch ein Knabe, auch er gleich- falls von bester Begabung". Es liegt nahe, „Scilinen" als andere Schreibung für Zilin oder Zilina zu nehmen; Professor Arbenz in St. Gallen hat das schon 1897 vermutet (Vadianbrlefe III, wo im Register, wenigstens mit Fragezeichen, die beiden Namen auf einander verwiesen sind) und Dr. G. Heer in der Glarner Refor- mationsgeschichte von 1900 (S. 12, Note 6) es einleuchtend ge- macht. Die folgenden Zeugnisse aus Wien lassen daran keinen Zweifel. In Wien begann am 13. Oktober das Wintersemester. Nun notiert die dortige allgemeine Universitätsmatrikel zu diesem Se- mester als erste Schweizer: fr(ater) Jacobus Zwinglin professus ad s. Joannem prope Apezell und Valentinus Stude (Scude?) ex Glarona, d. h. Bruder J a k o b Z w i n g l i , Mönch zu St. Johann bei Ap

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.