Affordable Access

Nester der Vögel und das Sammeln derselben

Authors
Publisher
Univ.-Bibliothek
Publication Date

Abstract

Nerthus - Die Nester der Vögel und das Sammeln derselben Universitätsbibliothek JCS Frankfurt am Main Sammlung deutscher botanischer Zeitschriften 1753-1914 Nerthus ill. Wochenschr. für Tier- u. Pflanzenfreunde ; Organ für Sammler u. Freunde aller naturwiss. Zweige Die Nester der Vögel und das Sammeln derselben Krohn, H. Hamburg-Altona, 1902 urn:nbn:de:hebis:30:4-50548 — 686 — am weitesten nach innen Sassen, zeigten keine Spur des Lebens. Die ersteren erholten sich bald und flogen, wenn auch etwas schwerfällig, davon. Die letzteren — es waren etwa vierzig — warf der Mann auf einen Strohhaufen. Leider konnte er sich an diesem Tage nicht weiter um sie kümmern, und am andern Morgen waren sie fort. In »The Migration of Birds«, Ameridet Edition, London 1897, wird aus Yorkshire berichtet, dass zwei Rauchschwalben den Winter 1895 auf 96 in Löchern über einer Thüreinfassung schlafend zubrachten. Zweimal verliessen sie nach Weihnachten bei mildem Wetter und Sonnenschein ihren Schlupfwinkel und flogen nach Nahrung suchend um¬ her. Die eine ging aus unbekannten Ursachen ein. Die andere, kenntlich am Fehlen einer Schwanzfeder, wurde noch im Sommer oft unter anderen bemerkt. Endlich erzählt wieder Rohweder, dass Ende April 1893 in Holstein auf einer an hohen Knicks umgebenen Weide in ca. fünfzig Maulwurfshügeln die Leichen von Staren einzeln sowohl, als auch zu zweien und dreien gefunden wurden in einer Stellung, die unbedingt darauf hin¬ deutete, dass die Vögel in die Höhlen hineingekrochen waren, um Schutz zu suchen. Die Hauptursache des Wanderns der Zugvögel und des Winterschlafes der minder zum Reisen befähigten Tiere, die zu ihrer Ernährung der Insekten be¬ dürfen, ist der Nahrungsmangel. Lockt dann in milden Wintern der warme Sonnenschein die Mücken und Käfer und andere Insekten hervor, so kommen auch die Schläfer aus dem Verstecke heraus. Ich selbst habe z. B. am 29. Dezember 1898 einen grünen Wasserfrosch an der Bille und Mitte Februar 1899 einen sol¬ chen auf einer Wiese be

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.