Affordable Access

Resultate und Schlußfolgerungen aus der soziologischen Untersuchung "Student und Studium (A)" für die Gestaltung der politisch-ideologischen Arbeit : unter besonderer Berücksichtigung der Situation an der Sektion Mathematik

Authors
Publisher
DEU
Publication Date
Keywords
  • Psychologie
  • Sozialwissenschaften
  • Soziologie
  • Psychology
  • Social Sciences
  • Sociology
  • Anthropology
  • Sozialpsychologie
  • Jugendsoziologie
  • Bildungs- Und Erziehungssoziologie
  • Social Psychology
  • Sociology Of The Youth
  • Sociology Of Childhood
  • Sociology Of Education
  • Ddr
  • Jugend
  • Jugendlicher
  • Student
  • Studium
  • Politische Einstellung
  • Marxismus-Leninismus
  • Fdj
  • Mathematik
  • German Democratic Republic (Gdr)
  • Youth
  • Adolescent
  • Student
  • Studies (Academic)
  • Political Attitude
  • Marxism-Leninism
  • Mathematics
  • Empirisch
  • Empirical

Abstract

Das Zentralinstitut für Jugendforschung Leipzig hat ab 1970 Studenten-Intervall-Studien durchgeführt, in denen die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit der Studenten während ihrer Studienzeit und in den ersten Praxisjahren untersucht wurde. 1977 wurden punktuelle Untersuchungen speziell zur Ermittlung des Verhältnisses der Studenten zum Studium durchgeführt. Der Beitrag analysiert die Ergebnisse dieser Studie von 1977 vor dem Hintergrund der Ergebnisse der Intervallstudie. Es werden einige Besonderheiten in der Sektion Mathematik diskutiert. Dabei geht es um ideologische Einstellungen, um das Verhältnis zum Marxismus-Leninismus und zur SED, um die Internationalistische Einstellung, die bei den Mathematikstudenten besonders schlecht ist und um das Verhältnis zwischen Ideologie und gesellschaftlicher Aktivität. Es wird versucht, mögliche Ursachen für die, vom Durchschnitt abweichende negative Einstellung der Mathematikstudenten gegenüber der DDR-Ideologie zu finden. (pka)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.