Affordable Access

Der Königsberger Freimüthige, Nr. 135 Sonnabend, 13 November 1847

Publisher
Schultzsche Buchdruckerei
Publication Date

Abstract

„Der Königsberger Freimüthige Humoristisches Unterhaltungsblatt besonders für Königsberg und die Provinz Preußen". Die Zeitung erschien zweimal wöchentlich und war das Presseorgan des Königsberger konservativen Kreises. Im Untertitel wurde betont, die Zeitung ist besonders für Königsberg und Provinz Preußen bestimmt. Im Untertitel wurde auch geäußert, „Königberger Freimüthige“ ist ein „humoristisches Unterhaltungsblatt“, was jedoch nur in den in der Rubrik mit den lokalen Nachrichten herangeführten Anekdoten seine Widerspiegelung findet. Die Zeitung zählte 4 Seiten. Auf die erste Seite gelangten aktuelle Nachrichten aus dem Land (1848 war diese Rubrik mit den Mitteilungen über die Märzrevolution und Nationalversammlung in Frankfurt beherrscht). Gelegentlich kamen in der Zeitung die Nachrichten aus Elbing vor (z. B. teilte die Nummer 17 vom Jahre 1848 den Vortrag von Dr. Rupp, dem Vertreter der Elbinger freien Kirche mit). Seit 1850 erschien die Zeitung mit dem veränderten Titel „Der neue Königsberger Freimüthige” dreimal wöchentlich (dienstags, donnerstags, freitags). Seit dann wurde der konservative Charakter der Zeitung noch mehr hervorgehoben – vom Untertitel erfährt man, die Zeitung vertretet die Partei der Monarchie, der Gesetzlichkeit und Ordnung. Die Mehrheit der veröffentlichten Informationen betrifft Königsberg: kulturelle Nachrichten (Besprechungen der auf der Königsberger Bühne aufgeführten Theaterstücke, der Tätigkeit des Königsberger Kunstvereins), kirchliche Bekanntmachungen, Informationen über Königsberger Schifffahrt). Zweispaltiges Layout, die Pagination geht im Rahmen einzelnes Jahrgans fort. Die Zeitung wurde vom Königsberger Schultz-Verlag herausgegeben, ein der Redakteure war G. Pflugk, in den nächsten Jahren Emil Lindenberg. In den Beständen der Elbinger Bibliothek gibt es Jahrgänge 1847 – 1854 (unvollständig).

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.