Affordable Access

Wirkungsorientierte Evaluation im Rahmen der Armuts- und Reichtumsberichterstattung: Perspektivstudie

Authors
Publisher
DEU
Publication Date
Keywords
  • Sozialwissenschaften
  • Soziologie
  • Social Sciences
  • Sociology
  • Anthropology
  • Allgemeines
  • Spezielle Theorien Und Schulen
  • Methoden
  • Entwicklung Und Geschichte Der Sozialpolitik
  • Forschungsarten Der Sozialforschung
  • Basic Research
  • General Concepts And History Of Social Policy
  • Research Design
  • Evaluation
  • Armut
  • Reichtum
  • Sozialbericht
  • Usa
  • Bundesrepublik Deutschland
  • Theorie
  • Sozialpolitik
  • Wertorientierung
  • Datengewinnung
  • Panel
  • Statistik
  • Evaluation
  • Poverty
  • Affluence
  • Federal Government Report On Social Policy
  • United States Of America
  • Federal Republic Of Germany
  • Theory
  • Social Policy
  • Value-Orientation
  • Data Capture
  • Panel
  • Statistics
  • Deskriptive Studie
  • Grundlagenforschung
  • Methodenentwicklung
  • Descriptive Study
  • Basic Research
  • Development Of Methods

Abstract

Die Studie, veröffentlicht durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziales, bezeichnet einen Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung der theoretischen und konzeptionellen Basis von Evaluationen im Umfeld der Armuts- und Reichtumsberichterstattung und ist als Basisverbreiterung für die entsprechende Fachdiskussion zu lesen. Gegenstand der Perspektivstudie sind demnach Evaluationen, die Programme, Maßnahmen und Politiken im Umfeld der Armuts- und Reichtumsberichterstattung wissenschaftlich fundiert vorbereiten, begleiten oder beurteilen. Der Gesamtbericht gliedert sich in die folgenden Kapitel: In einem ersten Schritt erfolgt die evaluationstheoretische Grundlegung. In einem zweiten Schritt werden nach einer Gegenüberstellung der Evaluation und sozialen Politik in den USA und Deutschland verschiedene Modelle der Evaluation vorgestellt. Dazu gehören (1) wertedistanzierte Modelle, (2) werterelativistische Modelle, (3) wertepriorisierende Modelle sowie (4) ein wertepositionierendes Modell. In einem dritten Schritt gilt das Hauptaugenmerk den Anforderungen von ExpertInnen an Evaluationen im Bereich Armut bekämpfender Politik. Der vierte Schritt befasst sich mit der Datenlage für Evaluationen. Berücksichtigung finden dabei (1) administrative, (2) statistische und (3) Panel-Erhebungsdaten sowie (3) die Verknüpfung verschiedener Datenquellen. In einem abschließenden fünften Schritt werden Perspektiven und Empfehlungen erörtert bzw. diskutiert. (ICG2)

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.