Affordable Access

Gesellschaftlicher Kontext und theoretisch-hypothetischer Rahmen des Untersuchungsprojektes "Neue kirchliche Laienbewegungen in Kroatien"

Authors
Publisher
Institute of Social Sciences IVO PILAR
Publication Date

Abstract

Der Verfasser stellt in seiner Arbeit die theoretischen empirischen sowie gesellschaftlich-religiösen begrifflichen Grundlagen dar, auf denen die Untersuchung "Neue kirchliche Laienbewegungen in Kroatien" beruht. Im Juni und Juli 2001 führte das Zagreber Ivo-Pilar-Institut für Gesellschaftswissenschaften unter verschiedenen kirchlichen Laiengruppen eine Umfrage durch, um im Kontext des neuen gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Pluralismus und Individualismus innerhalb der kroatischen Transitions- und Transformationsgesellschaft auch das Phänomen der kirchlichen Laienbewegungen in Augenschein zu nehmen. Dabei wurde ein interdisziplinärer und multidimensionaler Zugang angewandt. Die neuen kirchlichen Laienbewegungen zeichnen sich besonders durch die Motive der Erneuerung und des Gebets aus, wobei dem individuellen, persönlichen religiösen Erlebnis, der subjektiven religiösen Erfahrung, die sich in der Dynamik eines engen Kreises von Gleichgesinnten und im Bewusstsein der Gemeinschaft mit der Kirche vollzieht, ein besonderer Stellenwert zukommt. Der Autor widmet sich der systematischen Beleuchtung von relevanten sozioreligiösen Merkmalen sowie grundlegenden kirchlichen Merkmalen, die an den untersuchten Laienbewegungen in Kroatien festzustellen sind. Er hinterfragt das dynamische Verhältnis dieser neuen Bewegungen zur Kirche und Gesellschaft innerhalb des gewandelten Wertesystems, das die zeitgenössische gesellschaftliche und kulturelle Situation der demokratischen Gesellschaft in Kroatien auszeichnet.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.