Affordable Access

Publisher Website

Ethinylkomplexe des Rutheniums mit terminalen Hauptgruppenelement-Substituenten: Systematischer Aufbau metallgebundener Phosphoniumacetylid-Liganden R′R2P(+)-C≡C|(−)

Authors
Journal
Journal of Organometallic Chemistry
0022-328X
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
535
Identifiers
DOI: 10.1016/s0022-328x(97)00005-3
Keywords
  • Ruthenium
  • Alkynyl
  • Phosphonioethynyl

Abstract

Zusammenfassung Die Umsetzung von Cp * RuL 2Cl (Cp * = C 5Me 5; L = PPh 3, PMe 3) mit Me 3SiC≡CH in Gegenwart von NH 4[PF 6] in CH 2Cl 2 ergab die erwarteten Vinylidenverbindungen [Cp * RuL 2 =C=CH 2][PF 6] mit L = PPh 3( 1) und PMe 3( 1a), die mit KOBu tin THF zu den entsprechenden Ethinylkomplexen Cp * Ru(PPh 3) 2C≡CH ( 2) und Cp * Ru(PMe 3) 2C≡CH ( 2a) deprotoniert wurden. Metallierung von 2 mit n-BuLi oder t-BuLi in THF—Hexan und anschlieβende Reaktion des Lithiointermediats Cp * Ru(PPh 3) 2C≡CLi mit ClER 3 (E = Si, Ge, Sn) oder ClPR 2 führte zu den substituierten Derivaten Cp * Ru(PPh 3) 2C≡CER 3[ER 3 = SiMe 3 ( 3), GeMe 3 ( 4), SnBu 3 n ( 5)] und Cp * Ru(PPh 3) 2C≡CPR 2[PR 2 = PPh 2 ( 6), PBu 2 t ( 7)]. Quaternisierungsreaktionen von 6 und 7 mit Alkyliodiden in Toluol ergaben in glatter Unsetzung Phosphonioethinyl-Komplexe des Typs [Cp * Ru(PPh 3) 2C≡CPR 2R′]I [PR 2R′ = PPh 2Me ( 8), PBu 2 tMe ( 9), PPh 2Pr n ( 10), PBu 2 tPr n ( 11)], deren Kationen als Donator/Akzeptor-stabilisierte Derivate von Dikohlenstoff, C 2, aufgefaβt werden können.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.