Affordable Access

Publisher Website

Regulation and Binding Properties of S Fimbriae Cloned from E. coli Strains Causing Urinary Tract Infection and Meningitis

Authors
Journal
Zentralblatt für Bakteriologie
0934-8840
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
278
Identifiers
DOI: 10.1016/s0934-8840(11)80834-0

Abstract

Zusammenfassung S-Fimbrien können Sialinsäure-haltige Rezeptoren erkennen. Sie werden von pathogenen E. coli-Isolaten gebildet, die Harnwegsinfektionen oder Meningitiden auslösen können, Urn die für S-Fimbrien kodierenden Gene zu bestimmen und zu charakterisieren, haben wir die sfa („S fimbrial adhesin“)-Determinanten eines uropathogenen Stammes und eines Meningitis-Erregers kloniert. Neun Gene sind an der Produktion der S-Fimbrien beteiligt, zwei von diesen, sfaB und sfaC, kodieren für Regulatorproteine, die fur die Expression der S-Fimbrien notwendig sind. Zwei Promotoren Pc und PB sind vor diesen Genen lokalisiert. Die Transkription der sfa Determinante wird durch die SfaB- und SfaC-spezifische Aktivierung der Promotoren, durch die Wirkung des H-NS Proteins und durch eine RNaseE abhängige mRNA-Prozessierung beeinflußt. Zusätzlich kann unter bestimmten Umständen ein dritter Promotor, P A, der vor dem Hauptstrukturgen sfaA lokalisiert ist, aktiviert werden. Weiterhin kodieren vier Gene für die Proteinuntereinheiten SfaA (16 kda), SfaS (14 kda), SfaG (17 kda) und SfaH (29 kda). Es konnte gezeigt werden, daß das Protein SfaA identisch mit der Hauptstrukturuntereinheit der Fimbrien ist, während SfaSdas Sialinsäurespezifische Adhäsin darstellt. Durch die Einführung von site-spezifischen Mutationen konnte eine aus sechs Aminosäuren bestehende Region von SfaS, die zwei Lysin- und einen Argininrest beinhaltet, für die Rezeptor-spezifische Interaktion von S-Fimbrien verantwortlich gemacht werden. Weiterhin wurde evident, daß SfaS an der Induktion der Fimbrienbildung beteiligt ist, während SfaH einen Einfluß auf die Stabilität der Bindung von S-Fimbrien an Erythrocyten hat.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.