Affordable Access

Gottesliebe in der Vorstellung al-Gazalîs

Authors
Publication Date
Keywords
  • Ddc:290

Abstract

Microsoft Word - Gottesliebe in der Vorstellung al-Gazali-Merdan 5.doc 07.02.2012.doc ________________________________________________________ Journal of Religious Culture Journal für Religionskultur Ed. by / Hrsg. von Edmund Weber in Association with / in Zusammenarbeit mit Matthias Benad, Mustafa Cimsit & Vladislav Serikov Goethe-Universität Frankfurt am Main ISSN 1434-5935 - © E.Weber – E-mail: [email protected]; [email protected] http://web.uni-frankfurt.de/irenik; http://irenik.org/ ________________________________________________________ Nr. 159 (2012) Gottesliebe in der Vorstellung al-Gazalîs Von Merdan Günes Die „Essenz“ Gottes, die treibende Kraft der Schöpfung, ist für die ÒÙfÐs die Liebe.1 Die Offenbarung der Wahr- heit ist ein Mysterium der Liebe, so wie der Inhalt der Liebe ein Mysterium der Wahrheit ist.2 Die Erfahrung der Liebe ist die erste und wichtigste Stufe auf dem Pfad des Sufismus. Die Liebe allein führt zur Erkenntnis Gottes, nicht die Religionslehre oder die unreflektierte Gesetzesfrömmigkeit.3 In der sufistischen Vorstellung al-ÇazÁlÐs spielt die Liebe eine zentrale Rolle. Die Ursache des Daseins und der Schöpfung ist die Liebe.4 Die Schöpfung kann als eine liebevolle Äußerung Gottes angesehen werden.5 Gäbe es keine Liebe, so gäbe es auch keine Existenz. Die Liebe im Dasein und in der Schöpfung ist nach al-ÇazÁlÐ die Grundlage des Sufismus. Das Ziel des Sufismus ist es, diese Wirklichkeit der Schöpfung erlebbar und be- greifbar zu machen. Er sieht sie als die letzte Station des sufistischen Pfades.6 Al-ÇazÁlÐ ist der Ansicht, dass ein Zuwachs an Erkenntnis ein Zuwachs an Liebe bedeutet. Liebe entwickelt sich nur dann, wenn Wissen und Verstehen vorhanden sind.7 Die fünf Sinne des Menschen sind unzureichend, um 1 Ebd.; Nasr, The Heart of Islam, S. 211; Esser, Gottsuche, S. 147; Dupre, Leben, S. 34. Ein ÎadÐ×-qudsÐ lautet:

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.