Affordable Access

Publisher Website

Control of reproduction in adult ewes and ewe lambs, and estimation of reproductive wastage in ewe lambs following treatment with progestagen impregnated sponges and PMSG

Authors
Journal
Livestock Production Science
0301-6226
Publisher
Elsevier
Publication Date
Volume
6
Issue
3
Identifiers
DOI: 10.1016/0301-6226(79)90047-2

Abstract

Zusammenfassung Ein mit Progesteron imprägnierter Schwamm, der in Verbindung mit einer Dosis PMSG eingesetzt wird, wurde als praktische Methode zur Steuerung der Fortpflanzung bei ausgewachsenen Schafen sowie bei Lämmern angesehen. Das Verfahren brachte bei ausgewachsenen Mutterschafen gute Resultate, wenn sie in den Monaten April, Juli oder Oktober behandelt wurden. Nach einer Hormonbehandlung wurden in der Deckperiode die Brunst von Tieren der Rassen (Galway (G), 1 4 Finnische Landrasse 3 4 Galway ( 1 4 F), Finnische Landrasse × Galway (FG) und Finnische Landrasse (FL) wirkungsvoll synchronisiert. Der Lämmerertrag war jedoch sehr unterschiedlich und war vor allem von der Rasse abhängig. Das Ablammergebnis der behandelten G-, 1 4 F-, FG- und FL-Lämmer betrug 19, 45, 89 und 72%. Es wurden die Gründe für die schlechte Fortpflanzungsleistung der behandelten Galway-Lämmer untersucht. Ausschlachtungsversuche zeigten eine hohe Befruchtungsrate der Eizellen (78%). Nur 39% der gedeckten Tiere waren 26 Tage nach der Bedeckung trächtig. Die Ergebnisse des reziproken Transfers von befruchteten Eizellen zwischen Lämmern und ausgewachsenen Mutterschafen deuten darauf hin, dass von Galway-Lämmern erzeugte Eizellen ein genetisch bedingt niedriges Potential für eine fortgesetzte Entwicklung haben. Es scheint daher, dass diese Ursache vorliegt und nicht irgendwelche ungünstigen Bedingungen im Fortpflanzungstrakt für die niedrige Konzeptionsrate bei den Lämmern dieser Rasse verantwortlich sind.

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.