Affordable Access

Christentum als Kultur

Authors
Publisher
Universitätsbibliothek Leipzig
Publication Date
Keywords
  • Säkularisierung
  • Systemtheorie
  • Ekd
  • Secularisation
  • Ddc:200
  • Ddc:300

Abstract

Rösch, CHRISTENTUM ALS KULTUR CHRISTENTUM ALS KULTUR Zur Verhältnisbestimmung der Kirchen gegenüber der Demokratie1 Henriette Rösch EINLEITUNG Die Forderungen nach einem Bekenntnis zur Demokratie wird häufig im Zusammenhang mit der Integration von Muslimen in die deutsche Gesellschaft erhoben. Die Wortwahl des Bekenntnisses hat dabei nicht zufällig einen religiösen Unterton, wird hier auf eine innere Einstellung und nicht nur äußere Anerkennung einer Gesellschaftsordnung rekurriert. Zwischen der Religion Islam und der demokratischen Gesellschaft wird so eine grundsätzliche Spannung unterstellt – das Leben als Bürger und das als Gläubiger stehen dabei potentiell im Konflikt miteinander. Das Christentum, namentlich die beiden großen Kirchen Deutschlands, haben diesen Konflikt aufgelöst, indem sie das Bekenntnis zur Demokratie in ihre Selbstbeschreibung aufgenommen haben: So heißt es etwa in der jüngsten Denkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD): „Die evangelische Kirche bejaht sowohl die Unterscheidung von Politik und Religion, Staat und Kirche, als auch gesellschaftliche Pluralität und Pluralismus als Merkmale der Freiheit und als Voraussetzungen demokratischen Zusammenlebens.“2 Und die gemeinsam mit der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) verfasste Schrift Demokratie braucht Tugenden betont: „Die Kirchen werden auch in Zukunft für die freiheitliche Demokratie des Grundgesetzes eintreten, weil diese in besonderer Weise dem christlichen Menschenbild entspricht.“3 In diesen beiden Äußerungen wird nicht nur ein ungebrochenes, positives Verhältnis zur Demokratie konstatiert, sondern dieses Verhältnis aus einer inneren Verwandtschaft abgeleitet. Das religiöse Bekenntnis und 1Für eine kritische Durchsicht des Aufsatzes sowie konstruktiven Anmerkungen danke ich Hannah Bethke und Susanne Lantermann 2EKD, Das rechte Wort zur rechten Zeit. Eine Denkschrift der EKD zum Öffentlichkeitsauftrag der

There are no comments yet on this publication. Be the first to share your thoughts.